Lorem ipsum dolor amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

Baker

Follow Us:
Title Image

Wagyu-Style

Fernöstlicher Wagyu-Geschmack aus dem Allgäu

GÜNSTIGER WAGYU-BEEF-GENUSS AUS DEM ALLGÄU

Bereits seit 2011 bieten wir in unserer EU- und biozertifizerten Metzgerei unser Wagyu-Styled-Beef als günstige Alternative zum teuren Wagyu-Kobe-Beef an. Das Wagyu-Kreuzungsfleisch züchten wir dabei selbst in Kooperation mit Landwirten aus der Region unter tierärztlicher Aufsicht. Für diesen Gaumenschmaus kreuzen wir Wagyu-Rind mit Allgäuer Braunvieh oder Fleckvieh. Aufzucht und Mast der Rinder erfolgen nach dem japanischen Vorbild. Um den einzigartigen Fleischgeschmack des Wagyu-Beefs und die für Wagyu-Fleisch typische Marmorierung mit feinen Fettäderchen (der intramuskuläre Fettanteil) sicherzustellen, legen wir größten Wert auf artgerechte Haltung.

WAS BEDEUTET EIGENTLICH 'WAGYU'?

Wagyu-Rind ist eine Rinderrasse japanischen Ursprungs und das teuerste und exklusivste Hausrind der Welt. Wagyu bedeutet in der Übersetzung „Japanisches Rind“. Wagyu-Rinder sind meist schwarz. Bullen erreichen ein Gewicht zwischen 800 und 1.000 kg, Kühe zwischen 400 und 600 kg. Da der Verzehr von Rindfleisch im Buddhismus verboten ist, wurden die Wagyu-Rinder in Japan über die Jahrhunderte hinweg nur als Arbeitstiere und nicht zur Fleischerzeugung eingesetzt. Im Gegensatz zu vielen anderen Rinderrassen wurde das Wagyu-Rind deshalb im Lauf der Jahrhunderte nur selten gekreuzt und erhielt sich so seine Ursprünglichkeit. Erst mit der Öffnung Japans Anfang Ende des 19. Jahrhunderts wurde mit der Optimierung des Fleischertrags durch Züchtung beim Wayu-Rind begonnen.

WAS IST DAS BESONDERE AN WAGYU-FLEISCH

Die Besonderheit beginnt mit der Aufzucht der Tiere: Im Vergleich mit anderen Rinderrassen erhält das Wagyu-Rind längere Zeit bis zur Schlachtreife. Bei der Aufzucht der Wagyu-Rinder kommen weder künstliche Wachstumshormone noch Antibiotika zum Einsatz. Ein ausgeklügelter Mix aus natürlicher Weidehaltung mit weitem Auslauf und anschließender Zufütterung spezieller Futtermischungen bei sehr langsamer Mast sorgt dafür, dass sich das Fett im Fleisch nicht punktuell ansammelt, sondern sich im Muskelfleisch der Wagyu-Rinder fein verteilt. Daraus entsteht die für Wagyu-Fleisch typische feine Marmorierung mit feinen Fettäderchen (der intramuskuläre Fettanteil), ein einzigartiger Fleischgeschmack (leicht nussig), ultimative Saftigkeit und Zartheit. Wagyu Rind im Allgäu. Das Fettgewebe von Wagyufleisch ist besonders reich an ungesättigten Fettsäuren, wie Öl-, Linol-, Linolen- und Arachidonsäuren. Das seltene Vorkommen gepaart mit der aufwändigen Aufzucht und der hohen Qualität des Produktes macht Wagyu-Fleisch zu einer teuren Delikatesse. Ein Kilogramm Fleisch vom reinrassigen Wagyu kann je nach Herkunft und Teilstück weit über 100 Euro kosten. Bei Kobe-Rindern steigt der Preis sogar auf über 400 Euro / Kilo!

DAS 10-KG-WAGYU-STYLE-PAKET ZUM SENSATIONELL GÜNSTIGEN PREIS VON NUR 159 €

Für gerade einmal 159 Euro erhalten Sie in unserer Metzgerei Göppel das 10-kg-Wagyu-Style-Fleischpaket für Ihren perfekten Fleischgenuss. Im küchenfertig hergerichteten, vakuumierten und beschrifteten 10-kg-Paket sind enthalten: Steaks, Rouladen, Zwiebelfleisch, Gulasch, Braten- und Suppenfleisch sowie die berühmten Burger-Patties aus unserer Burgermanufaktur. Sie bezahlen nur 1,59 € / 100 Gramm!

WAGYU-STYLE - VOM T-BONE-STEAK BIS ZUM ENTRECOTE UND TOMAHAWK

In unserer Metzgerei erhalten Sie alle Rinder-Teilstücke im Wagyu-Style als Wagyu-Kreuzungsfleisch aus Wagyu-Rind und Allgäuer Braunvieh oder Fleckvieh: Vom T-Bone-Steak über Entrecote, Tomahawk, Hüftsteak, Rib of Beef, Keulen-Steacks, Hochrippen-Steaks bis zum Rinderbraten, Rindergulasch und natürlich unseren berühmten, saftigen Burger-Patties!